Kfz

Wenn Sie wei­tere Infor­ma­tio­nen zu die­sem The­ma benö­ti­gen, hel­fen wir Ihnen ger­ne wei­ter. Rufen Sie uns an (Tele­fon: 0175/1690642) damit wir Ihre Fra­gen beant­wor­ten kön­nen oder unse­re Exper­ten ver­ein­ba­ren mit Ihnen ein per­sön­li­ches Bera­tungs­ge­spräch.

Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie sich auch über unser Kon­takt­for­mu­lar mit uns in Ver­bin­dung set­zen.

Haftpflicht

Jeder Fahr­zeug­hal­ter kommt mit die­sem The­ma in Ver­bin­dung, denn bei die­ser Ver­si­che­rung han­delt es sich um eine Pflicht­ver­si­che­rung. Umso wich­ti­ger ist der per­fek­te Schutz für Sie und Ihr Fahr­zeug.

Teilkasko

Im Gegen­satz zur Haft­pflicht­ver­si­che­rung ist die Kas­ko-Ver­si­che­rung kei­ne Pflicht. Bei der Teil­kas­ko wer­den z.B. Glas­bruch, Brand, Wild­un­fäl­le, Dieb­stahl und Ele­men­tar­schä­den ver­si­chert.

Vollkasko

Anders als bei der Teil­kas­ko ver­si­chert die Voll­kas­ko-Ver­si­che­rung zudem noch Unfäl­le, Van­da­lis­mus und Schä­den Drit­ter.

Fahrerschutzversicherung

Nicht nur die Insas­sen soll­ten im Scha­dens­fall abge­deckt sein. Auch für den Fah­rer selbst ist der Scha­den oft enorm. Mit die­ser finan­zi­el­len Absi­che­rung im Fal­le von Per­so­nen­schä­den nach einem Unfall, ist zumin­dest die­ser Scha­den mini­miert. Und das ist doch beru­hi­gend, oder? 

Insassenunfallversicherung

Man kann nicht ver­hin­dern, dass es pas­siert, doch wir kön­nen den Scha­den mini­mie­ren. Mit der Insas­sen­un­fall­ver­si­che­rung decken Sie Per­so­nen­schä­den nach einem Unfall ab, bei dem Sie selbst der Fah­rer waren. 

GAP Deckung bei Leasing

Gera­de bei einem Lea­sing­fahr­zeug kann ein Scha­den finan­zi­ell ganz schön weh tun. Mit der GAP Deckung mini­mie­ren Sie den Scha­den, denn die­se erstat­tet die Dif­fe­renz zwi­schen Wie­der­be­schaf­fungs­wert und Betrag gemäß dem Lea­sing­ver­trag. Eine sinn­vol­le Inves­ti­ti­on!

Mallorca Police

Ver­si­chern Sie ihr Miet­au­to im Aus­land wie zu Hau­se. Sie greift im Scha­dens­fall (Unfall) ein und ver­si­chert die Mehr­kos­ten, da die Min­dest­de­ckungs­sum­me im Aus­land meist nied­ri­ger ist. Die Ver­si­che­rung gilt in ganz Euro­pa.